DIKOME-KAMERUN e.V.-gemeinnützig anerkannt-
DIKOME-KAMERUN e.V.-gemeinnützig anerkannt-

„GLORYHALLELUJA-KAFFEE-ERNTEMISCHUNG“ ist etwas Besonderes REIN-FAIR-DIREKT-FRISCH!

REIN ORGANIC COFFEE:

Es ist das eng begrenzte Gebiet von 20 Dörfern in den Rumpi-Hills mit 298 Familienverbänden (Faktor 10= ca. 3000 Menschen), aus dem der Kaffee kommt

Sie haben kleinste und kleine Flächen, auf denen sie ihren Kaffee anbauen, frei von Chemie, rein organisch. Ein Gütesiegel wie „BIO“ kann nicht erworben werden, weil es dafür in Kamerun keine Zertifizierungsstelle gibt und wenn es so wäre, eine regelmäßige Überprüfung, an den hohen Kosten scheitern würde.

FAIR:

Wir kaufen ihre Ernte, also wie bei uns auf der Streuobstwiese, wenn man ganze Bäume ersteigert mit großen und kleinen Äpfeln im Mix.
Im angebotenen, von uns handwerklich gerösteten Kaffee, ist die „Erntemischung“ zu sehen; große, mittlere und kleine. Und diese Mischung schmeckt!
Das wissen Sie selber!

Wir bezahlen Höchstpreise, die kein Dealer bietet oder bieten kann. Unser Anliegen ist in dieser Partnerschaft mit Dikome, die es seit 1980 gibt, dass die klein-bäuerlichen Familien zur Arbeit ermutigt werden und die „Früchte ihrer Arbeit“ gut bezahlt werden.

Wir haben ebenfalls für unseren Kaffee kein „Fair-Trade-Siegel“ beantragt, weil die Zertifizierung, ähnlich wie bei „Bio“nicht möglich wäre und eine regelmäßige Überprüfung ebenso an den hohen Kosten scheitern würde.

DIREKT:

Es gibt in unserem Ablauf keinen Zwischenhandel. Der Absender sind die Farmer, der Empfänger sind wir DIKOME-KAMERUN e.V. Und wir arbeiten völlig frei und ohne Bezahlung unserer Mitarbeiter. Mit anderen Worten: Würde eine Farmersfamilie auf dem Schopfheimer Markt ihren Kaffee für 12.60 € das Kilo verkaufen, hätte sie am Ende, wenn alle entstandenen Kosten für Schälen, Transportieren, Exportaufbereitung, Frachtkosten, Lagerhaltung, Fertigungskosten, Kaffeesteuer, Mehrwertsteuer davon abgezogen wären, exakt den Betrag, den sie bei der Ablieferung ihres Kaffees von uns erhalten hat.

FRISCH:

Wir leisten es, dass wir wöchentlich nur so viel Kaffee rösten, wie in diesem Zeitraum verkauft worden ist. Der Verbraucher bekommt von uns frische Ware. Das gleiche gilt für die Händler. Sie brauchen nicht auf Vorrat kaufen, sondern bestellen zeitnah ihren Bedarf.

Zum guten Schluss:

All das ist nur möglich, wenn auf beiden Seiten in Kamerun und bei uns Qualität und Zuverlässigkeit groß geschrieben werden. Wir haben sonst keine Chance auf dem Markt und bei den Kaffeetrinkern.

Wir verkaufen nicht Kaffee, damit Kaffee verkauft wird. Wir verkaufen Kaffee mit einer tollen Geschichte, unserer nun 23jährigen Kaffee-Partnerschaft mit den Kleinbauern aus der Dikome-Konje-Region. Bei uns gilt „GloryHalleluja-Kaffee, das ist Entwicklung tassen-weise!“
Und Sie sind aktiv mit dabei! Dafür danken wir Ihnen herzlich!

Mitgliederversammlung am 9. Dezember 2017

16 h im Evangelischen Gemeindehaus Maulburg

www.gloryhalleluja-kaffee.de

Eine echte Manufaktur...

Kontakt

 

TELEFON:

+49-7622-90199 68

Fax:       

+49-7622-90199 70

MAIL:     

info@dikomekaffee.eu
info@dikome-kamerun.de

 

 

Dikome über Google Earth